Bows and gear Made in Germany with 30 year warranty

Händler Shop

Öffnungszeiten

Ladengeschäft
Mo: 13 - 18 Uhr
Di: nach Terminvereinbarung!
Mi: geschlossen
Do: 13 - 18 Uhr
Fr: 12 - 16 Uhr

Telefonservice
Montag 10 - 16 Uhr
Dienstag 13 - 18 Uhr
Mittwoch bis Freitag 10 - 16 Uhr

Gold Dealer



About

Bearpaw-Products
Bogensport-Bodnik GmbH
Hannebach 30
96269 Großheirath / Rossach
Tel: +49 (0) 9565 61688-0
Fax: +49 (0) 9565 61688-21

Armin Hirmer und Malta Archery

Armin Hirmer ist Trainer in Malta und auch ein guter Bearpaw Händler. Er ist definitiv einer der Charaktere der Bogenschiess-Szene, an den man sich erinnert. Er hat seine eigene Art Dinge zu tun und eine recht einzigartige aber auch vielschichtige Ansicht über das Bogenschießen und die Welt im Allgemeinen. Vor kurzem beschloss ich, mit Armin Kontakt aufzunehmen, um ihm ein paar Fragen zu sich selbst und Malta Archery zu stellen. Ich wollte auch ein wenig über seinen Hintergrund herausfinden, wie er so tickt…

15240148_572257016295043_204339748_n

Kevin – Danke für die Zustimmung zum Interview Armin. Beginnen wir mit ein paar Fragen, wenn das in Ordnung ist? Kannst du uns ein wenig über dich und deinen Bogenschieß-Hintergrund erzählen?

Armin – Mein erster echter Kontakt mit Pfeil und Bogen passierte, als ich 15 war. Der Juniorchef des Architekturbüros, wo ich zu dieser Zeit arbeitete, führte mich zu seinem Haus. Im Garten sah ich eine Zielscheibe, ich fragte wofür. Antwort: Bogenschießen. Er gab mir einen Brown Bear Bogen, einige Pfeile und sagte: Viel Spaß!

15281018_572257389628339_1791318968_n

Kevin – Kannst du uns etwas über deine Lieblingsbögen erzählen und warum du sie so sehr magst?

Armin – Vor etwa 10 Jahren entdeckte ich das Schiessen mit dem Daumen, von da an waren chinesische und türkische meine Lieblings-Bögen. Mein erster Schuss mit der Daumentechnik fühlte sich so natürlich und logisch an, ich fühlte mich wie neu geboren. Seitdem veränderte sich mein Weg des Bogens.

15211703_572256582961753_1629368016_n

Kevin – Wie kamst du auf die Idee von Malta Archery und wann hast du gestartet?

Armin – Ich arbeitete als Bogenschieß-Trainer in Deutschland, dann ging ich für ein Jahr in den Libanon und ich arbeitete dort als Lehrer für Bogenschießen und Taijiquan (Definition hier). Als ich nach Deutschland zurückkehrte, wusste ich, dass das Wetter nicht mehr für mich ist. So warf ich einen Blick auf die Europa-Karte, prüfte was der südlichste Punkt der EU ist. Ich fand diesen winzigen Fleck im Mittelmeer namens Malta und buchte einen Einfachflug! Der Rest, wie man so schön sagt Geschichte.

Im April 2013 eröffnete ich den Bogenplatz hier in Malta, neben einem Fußballclub in Pembroke. Auf einer kleinen Insel funktioniert die Mund-zu-Mund Propaganda sehr gut, so dass ich schnell wuchs und nach ein paar Monaten schon davon leben konnte. Im Jahr 2014 musste ich den Platz wechseln, landete in Hal Lija – wo wir bis heute sind. Im Januar 2015 hatte ich die Chance, eine kleine Indoor-Anlage mit Shop in einem Einkaufszentrum in Valletta zu eröffnen.

15209265_572257352961676_2048919591_n

Kevin – Wer würdest du sagen sind deine Hauptkunden?

Armin – Unsere Hauptgäste sind Malteser jeden alters von 7 – 80; viele Ausländer, die hier leben und Touristen. Viele Gäste finden einfach ihren Weg zu uns, andere kommen durch Firmen- oder Wohltätigkeitsveranstaltungen in Kontakt mit uns, schießen ihre ersten Pfeile, werden süchtig und machen weiter. In Valletta haben wir mehr Touristen, sie schießen mit uns ein paar Pfeile und schreiben dann von ihrer Heimat, dass sie jetzt einen Bogenschützenverein gefunden haben, oder sie fragen, wo sie die Ausrüstung bekommen können, weil sie weitermachen wollen.

15209098_572257319628346_306719005_n

Kevin – Organisierst du irgendwelche besonderen Veranstaltungen etc? Welche Dienstleistungen bietest du deinen Kunden an?

Armin – Wir haben regelmäßige Trainingszeiten für Einzelpersonen, wir bieten Gruppen-Schiessen für Firmen, Pfadfinder, Schulen und so weiter. Wir bieten alles, was mit instinktivem Bogenschießen verbunden ist, was auch immer unsere Gäste suchen. Einige sind damit glücklich, regelmäßig auf normale Zielscheiben zu schießen, manche wollen in das Bogenschiessen als Kampfkunst tiefer einsteigen und wir haben natürlich – wir nennen es – Combat Archery, wo man mit Sicherheitspfeilen aufeinander schießt. Wir haben ein Ladengeschäft mit Schiessbahn im größten Einkaufszentrum in Valletta, wo wir alle Produkte verkaufen, Pfeile bauen, Bögen einstellen und so weiter.

15211741_572257109628367_611925741_n

Kevin – Wir haben kaum an der Oberfläche gekratzt, wer Armin Hirmer wirklich ist! Erzähle uns etwas über deinen Hintergrund!

Armin – OK; Geboren 1965 in Bayern, ich wuchs in einer Familie mit drei Geschwistern auf. Mit 15 lernte ich Bauzeichner und begann gleichzeitig mit Bogenschießen. Später wurde ich Sachverständiger für Gebäudeschäden und übernahm die Firma von meinem ehemaligen Chef. Ich war verheiratet, keine Kinder. Nach meiner Scheidung im Jahr 2001 begann ich wieder mehr Pfeile zu schießen – während meiner Ehe war nicht genug Zeit. Ich arbeitete als Bauplaner für Firmen und kam durch Zufall in die Werbebranche. 1995 habe ich angefangen gelegentlich Kurse im Bogenschießen zu geben. Seit 2010 ganztägig. 2011 bemerkte mich die amerikanische Schriftstellerin Carol Shoomack, sie schrieb das Buch „The Archer“ über mich

(https://www.amazon.com/Archer-Carol-Cottone-Choomack/dp/1491815868/ref=sr_1_16?ie=UTF8&qid=1480253082&sr=8-16&keywords=the+archer+carol#customerReviews).

15207787_572257222961689_852730477_n
Kevin – Was würdest du sagen, sind deine Ziele für Malta Archery??

Armin – Grundsätzlich, um dem „modern gebildeten“ Menschen eine Chance zu geben, mit seiner eigenen Intuition, seinen eigenen Instinkten in Kontakt zu kommen – weg vom herkömmlichen Ego-Denken. Ihn einfach öffnen – dann liegt es an ihm, wie er weiter macht. Zumindest hatte er einen Blick auf sich selbst – seinem wahren Selbst!

13532976_887291844732770_999542102238822669_n

Kevin – Wow, das klingt fantastisch! Wie sehen deine Zukunftspläne aus?

Armin – Nun, ich plane zwei weitere Outdoor-Anlagen auf Malta, eine im Süden, eine im Norden und evtl. eine auf der kleinen Schwesterinsel Gozo. Wir bekommen immer mehr Anfragen von Leuten aus ganz Europa, die ihre Gruppen hier nach Malta zum Bogenschiessen schicken wollen. „Während Du gehst, wird der Pfad erscheinen“, wir werden sehen, was noch kommen wird.

Mein offizielles Unternehmen ist EMPTY MIND ARCHERY. Unter diesem Namen werde ich vielleicht bald eine Art von Franchise anbieten, für Menschen die den Weg des Bogens gehen und ihr Geld damit verdienen wollen. Dass es funktionieren kann, habe ich gezeigt. Somit wird es leichter für einen Anfänger. Keine Notwendigkeit, all meine Fehler erneut zu machen.

10888408_1531169533798433_6458271533198450886_nKevin – Vielen Dank für das Gespräch und den kleinen Einblick in dein Leben. Mich faszinierten besonders deine persönlichen Gedanken über das Bogenschießen. Wir alle wünschen dir alles Gute für deinen zukünftigen Erfolg! Armin – Vielen lieben Dank für das schöne Interview. Shoot straight!

Merken

Merken