Seminar II

AA_Logo.

Das zweite Seminar spricht alle an, die in Vereinen einzelne Schützen oder Gruppen mit verschiedenen Trainings- und Leistungsniveaus und Lernzielen auch auf Wettkämpfe hin trainieren. Angesprochen sind besonders:

  1. (Angehende) Vereinstrainer, die leistungs- und wettkampforientierte Bogenschützen trainieren wollen,
  2. Interessierte anderer Bereiche wie Medizin, Rehabilitation, Meditation,
  3. Trainer mit ersten Qualifikationen der jeweiligen Verbände.

Im zweiten Seminar werden die technischen Grundlagen des instinktiven Bogenschießens vertieft. Die angehenden Trainer müssen Pfeil und Bogen selbst sehr gut beherrschen und die Grundlagen des Instinktiven Bogenschießens verstehen und nachvollziehbar erklären können. Um heterogene Gruppen trainieren zu können müssen sie zudem Fehler analysieren und beheben können und ihre Schützen beraten können in Bezug auf Stile, Verbände, Material und Anforderungen.

Die Leistungstrainer vertiefen im zweiten Seminar ihre methodischen und didaktischen Kenntnisse, um Leistung und Motivation ihrer Schützen auch auf anspruchsvollem Niveau sichern zu können. Fortgeschrittene Kenntnis sportphysiologischer Grundlagen ist dazu ebenso notwendig wie die Analyse der individuellen Kondition und Leistungsbedingungen des Schützen.

Damit die angehenden Leistungstrainer ihre Befähigung erhalten und erweitern können lernen sie im Seminar, mit populärwissenschaftlichen Quellen umzugehen. Führung von Gruppen und das nötige Selbstmanagement sind weitere Inhalte dieses Seminars.

.

Bücherliste Seminarstufe 2:

  • Alle aus Stufe 1 und:
  • Weineck, Jürgen ISN 3-934211-66-6  – Optimales Training

.

.Abschluß: Leistungstrainer für Instinktives Bogenschießen

Gültigkeit der Lizenz: 4 Jahre

Lehrgangsdauer: 3 Tage

Teilnehmerzahl: Maximal 20 Teilnehmer

Lehrgangsgebühr: 488,– Euro

Verpflegungspauschale: 165,- Euro

.